Gesang

sarah-froehlichgehörte schon immer zu meinem Leben. Ich habe mich allerdings erst richtig mit Gesang beschäftigt, als ich mich dem Schulchor der Oberstufe anschloss. Nach einem Soloauftritt mit der Big Band der Schule ging ich auf die Suche nach Gesangslehrern. Zunächst hatte ich ein Paar Pop-Gesangskurse, die mir aber nicht weiterhalfen. In Rotenburg fand ich dann eine Gesangslehrerin für klassischen Gesang, dort erwarb ich gute Grundlagen für meine Ausbildung.

Während der Ausbildung hatte ich sehr viel Gesangstraining und bin schnell besser geworden, was mich anfangs überraschte. Ich war immer der Meinung, dass man Singen nicht lernen könnte, aber ich wurde eines Besseren belehrt.

Schon im letzten Jahr meiner Ausbildung habe ich mich der Motownband „The Revelations“ angeschlossen. Angefangen habe ich dort als Backgroundsängerin, wurde aber schnell zur zweiten Frontfrau.

Das Training der letzten Jahre sorgte für eine erstaunlich gute Abschlussprüfung in Gesang.

 

 

Sarah Fröhlich Schul-RevueDu hast eine interessante Stimmfarbe, versprich mir das du weitersingst,
denn es wäre schade, wenn nicht.“
(Zitat eines Gesangslehrers)

 Baby I’m A Fool